in märchenhaft

ich finde die richtigen worte nicht. oder sie finden mich nicht. umwuchert von alltag weiß ich nicht mehr genau was oder wer oder wie, und die ungewissheit ist derzeit das einzige, dessen ich mir noch völlig sicher sein kann. das warten auf etwas, dass sich im nebel von ungewagten wünschen verbirgt, ermüdet, betäubt, zermürbt. ich kann deine bilder sehen, die von dir lauter schweigen, als man sich das gemeinhin so vorstellen kann, aber dich sehe ich nicht, und du siehst sowieso gar nichts, hast du auch noch nie, nichts neues also im westen der stadt. dornröschen hat schlafprobleme und kneift die augen zu, dabei sollte sie lieber mal schreiend das schloss zertrümmern.
la mangue florente - 18. Jan, 21:46

worte

obwohl sie die richtigen nicht finden ganz wundervoll.

Anna Licht - 8. Mrz, 17:19

Danke

mein Herz.

Und Du so?

Du bist nicht angemeldet.

Sieh mal zu!

warm und licht und plüschig

Queries

annaslichtÄTwebDOTde

Creative Commons License
This work is licensed under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-ShareAlike 3.0 Unported License.

Nix geht verloren, der Treibsand wird archiviert: Deutsches Literaturarchiv Marbach. Danke.

Anna

- heißt eigentlich anders und schreibt seit 2002 hin und wieder was ins Internet, seit 2007 tut sie es hier. Ab und an denkt sie wegen Untätigkeit laut oder leise übers Löschen nach, durchringen kann sie sich nicht. Im Treibsand versinken Gefühle, Eindrücke und Textfetzen, die irgendwohin müssen, aber nirgends so richtig passen wollen.

Status

Online seit 3935 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 7. Okt, 16:34

Credits


[- bilderrätsel -]
[- die worte der anderen -]
[- echtzeit -]
[- formaler selbstinzest -]
[- im rhythmus bleiben -]
[- konturverneinend -]
[- nonverbales treiben lassen -]
[- oder so -]
[- pärchenmärchen -]
[- woahaberjetztechtmaey -]
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren